Teilnahme.

Interesse?

Bei einer Teilnahme bei FIRE entsteht kein Aufwand Ihrerseits, da der Export der Daten automatisch im Hintergrund stattfindet und eine Codierung Ihrer Diagnosen nicht notwendig ist.

Wenn Interesse an einer Teilnahme besteht, schreiben Sie uns auf fire@usz.ch oder rufen Sie uns an: 044 255 85 15.

Unterstützte Software

​Das FIRE-Exportprogramm wird derzeit von sieben Anbietern von elektronischen Krankengeschichten bereitgestellt
(in alphabetischer Reihenfolge):

 

  • AESKULAP (Kern Concept AG)

  • curaMED (Swisscom)

  • pex II (Delemed AG)

  • siMed (amétiq AG)

  • tomedo (zollsoft AG)

  • vitomed (Vitodata AG) (nur browserbasierte Lösung)

  • WinMed® (TMR AG)

Ihre Vorteile

Als Mitglied der «FIRE-Study-Group» erhalten Sie automatisch jeden Monat (ab 2023) einen FIRE-Feedback-Report, in denen klinik- und praxisrelevante Auswertungen Ihrer Praxisdaten zusammengestellt und den Daten der anderen (anonymisierten) teilnehmenden Kolleginnen und Kollegen gegenübergestellt werden. Zudem sind Sie unter Affiliation der «FIRE-Study-Group» an wissenschaftlichen Publikationen beteiligt.

Der FIRE-Feedback-Report enthält Informationen und Statistiken, die einerseits die eigene klinische Tätigkeit widerspiegeln. So kann zum Beispiel die/der FIRE-Teilnehmende nachvollziehen, bei wie vielen Diabetes-Patientinnen und -Patienten in einem bestimmten Zeitabschnitt eine Blutentnahme für eine HbA1c-Kontrolle durchgeführt wurde. Andererseits ermöglicht der FIRE-Feedback-Report ein «benchmarking», wonach die eigenen Werte ins Verhältnis zur Gesamtheit aller teilnehmenden Kolleginnen und Kollegen gesetzt werden.